im Wald

Nur ausgewählte Eichen

In Absprache mit dem jeweils zuständigen Förster wählen wir gezielt einzelne Eichen für die Fällung aus. 

Jeder Baum einzeln nach dem Mond gefällt

Wir schlagen jeden Baum einzeln von Hand. So bleibt das umliegende Ökosystem Wald möglichst unberührt. 

Jedes Möbelstück kennt seine Wurzeln

Wir nehmen die Ortskoordinaten jedes Baumes auf. Damit schaffen wir höchstmögliche Transparenz über die Holzherkunft des Möbelstücks. 

Nur auf ausgeschriebenen Wegen

Um den Waldboden zu schonen, wird der Wald nur auf vorgesehenen Rückegassen befahren. 

Frisch aus dem Wald

Nach der Fällung wird das Holz zum Sägeplatz transportiert. 

Die Bohlen entstehen

Auf dem Sägewerk werden die rohen Bohlen aus dem Rundholz gesägt. 

Jeder Baum hat eine Nummer

Jede einzelne Bohle erhält die Nummer des Baumes, aus dem sie stammt. 

Ankunft am Holzlager

Nach dem Sägen kommt das Holz auf den Lagerplatz. 

Entfernen der Baumkante

Nach dem Trocknen werden die Bohlen von Hand besäumt. 

Das Holzlager

Hier lagert das Holz ca. 1-2 Jahre überdacht an der frischen Luft. Damit es den für Möbel erforderlichen Feuchtegrad erhält, kommt es anschließend in eine Trocknungsanlage. 

Hobeln

Jede einzelne Bohle wird gehobelt, bis sie plan ist und die gewünschte Dicke erreicht hat. 

Sägen

An der Kreissäge erhält jedes Brett die gewünschte Länge und Breite. Hierbei gehen wir auf die individuelle Ausprägung des Holzes ein. 

Der Brennstempel

Hier wird der Brennstempel mit den Koordinaten des jeweiligen Baumes bestückt.

Sehen Sie sich die fertigen Produkte an. 

Produkte ansehen

Unsere Standards

Sehen Sie sich an, worauf wir bei OPA ERWIN besonderen Wert legen. 

Standards ansehen

Sie möchten mehr über den Entstehungsprozess erfahren?

Melden Sie sich gerne.

Kontakt